Ein mehr als lehrreiches Wochenende

Vom 11.03. bis zum 13.03.2011 nahmen 28 Teilnehmer der Offenen Jugendarbeit aus Beilstein, Brackenheim, Eppingen, Güglingen, Ilsfeld, Schwaigern, Talheim und NSU-Amorbach am Einstiegsseminar der AGJF und der Kreisjugendpflege des Landratsamtes Heilbronn teil. In gemischten Arbeitsgruppen haben sich die Jugendlichen zusammen mit Seminar- und Jugendhausleitern den zentralen Fragen der Offenen Jugendarbeit gestellt.

Nachdem sich die Jugendlichen in ihren Zimmern eingerichtet hatten, startete das Seminar mit einer gemeinsamen Kennenlernrunde, der Programmübersicht, Diensteinteilung und Klarstellung der Seminarregeln durch Kreisjugendpfleger Michael Welter. Mit themenspezifischen Kurzfilmen des JUFI (Jugendfilmclub im LK HN) endete das offizielle Programm des ersten Tages.

Frisch gestärkt vom Frühstück ging es nach der ersten Nacht im Semihaus schnell ins inhaltliche Arbeiten. Simon Brüstle, 1. Vst. der AGJF stellte die Aufgaben und Unterstützungsmöglichkeiten des Dachverbands Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten (AGJF) im Landkreis Heilbronn vor, in dem 45 Jugendhäusern, -treffs und –clubs Mitglied sind. Direkt danach ging es in gemischten Arbeitsgruppen weiter. Dort erarbeiteten die Jugendlichen die für sie relevanten Themen in Bezug auf ihre Jugendhaustätigkeit. Mit professioneller Unterstützung beantworteten die Teilnehmer Fragen zu den Themen Aufsichtspflicht, GEMA-Rechte, Thekendienst, Konfliktlösung, Eventmanagement, Imagepflege und vielem mehr.

Auch der Spaß kam nicht zu kurz.Am späten Nachmittag gab es bis zur Dunkelheit neben Mountainbiketouren, Slacklinekunststücken und Zoobesichtigungen im nahegelegenen Park als ein Highlight des Wochenendes das Abseilen vom Wasserturm unter der Leitung von Erlebnispädagogin Andrea Grabert vom Jugendhaus Langenbrettach.. Mit dem gemeinsamen Grillen und einem gemütlichen Beisammensitzen ums Lagerfeuer klang ein arbeits- und erlebnisreicher Tag aus.

Am Sontagmorgen wurden die beiden zurückliegenden Tage ausgewertet sowie noch zwei Kurzfilme zum Thema „Gewalt“ und „Alkohol und Atuofahren“ bewertet. „Es hat Spaß gemacht und war sehr lehrreich“ beschreibt die Talheimerin Bianca Juskowiak (17) das Wochenende. Waldemar Pusch (17) vom Jugendtreff 23 in Amorbach nimmt „viele neue Erfahrungen“ mit nach Hause und ist motiviert, diese auch umzusetzen. Beiratsmitglied der AGJF und Vorsitzender des Jugendtreffs „Gnascht“ in Ilsfeld Patrick Wimmer (22) ist „begeistert vom Zusammenhalt der Jugendlichen, der sich innerhalb der kurzen Seminarzeit entwickelt hat“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.